Montag, 28. Oktober 2019

Erfolgreicher Messeauftritt für M.TEC auf der K 2019

Erfolgreicher Messeauftritt für M.TEC auf der K 2019

Die K-Messe vom 16. bis zum 23. Oktober 2019 mit erstmaligem Auftritt der M.TEC Ingenieurgesellschaft für kunststofftechnische Produktentwicklung ist zu Ende gegangen und verbleibt allen Beteiligten in bester Erinnerung. M.TEC präsentierte sich als neueste Ergänzung der Feddersen-Gruppe dem internationalen Messepublikum und stellte vor, wie deren Portfolio durch die Engineering-Dienstleistungen rund um die Produktentwicklung von Kunststoffbauteilen und -Komponenten hervorragend ergänzt wird. 

Diese Reifeprüfung stellte sich für den Aachener Ingenieurdienstleister als voller Erfolg heraus: Am durchweg gut besuchten Messestand der Feddersen-Gruppe ergaben sich zahlreiche produktive Gespräche, interessante Kontakte und Folgetermine.

Die international orientierte K-Messe in dreijährigem Turnus mit über 3000 Ausstellern aus 60 Nationen präsentiert die gesamte Bandbreite der Kunststoff- und Kautschukindustrie. Für die diesjährigen „Hot Topics“ der Messe zeigt sich M.TEC bestens aufgestellt. So treibt das Unternehmen Digitalisierung und Innovation in der Kunststoffindustrie insbesondere durch den Einsatz des digitalen Zwillings in der Verzugsoptimierung voran, welcher mithilfe von künstlicher Intelligenz Probleme mit Bauteilverzug zur Vergangenheit werden lässt. Doch neben Innovation ist es insbesondere die langjährige Erfahrung in der ganzheitlichen Produktentwicklung in Kombination mit einer breitgefächerten Expertise rund um das Thema, welche das Alleinstellungsmerkmal für M.TEC darstellt.

Kunststofftechnische Produktentwicklung mit intelligentem Engineering, wie der Dienstleister es anbietet, steht für Effizienz bei Ressourcen- und Zeiteinsatz und passt daher exzellent zum Zeitgeist der Branche. Die Ingenieurgesellschaft mit starker Inhouse-Simulationsabteilung und interdisziplinär aufgestellten Teams ist unter anderem Experte für Leichtbau in der Produktentwicklung, E-Mobilität, Lichtintegration und jegliche Optimierungsdienstleistungen in der Kunststofftechnik. M.TEC agiert dabei branchenübergreifend mit spezifischen Marktkenntnissen in den Bereichen Automotive, Medizintechnik und Hausgeräte. Durch das profunde Know-How der Ingenieure hinsichtlich des Materialverhaltens von Kunststoffen und deren Verarbeitungsverfahren bis hin zur Industrialisierung bot die K 2019 mit ihrem vielfältigen Aufgebot an Ausstellern und Besuchern die ideale Möglichkeit, dieses ganzheitliche Portfolio vorzustellen. Insgesamt zeigte sich die K-Messe für M.TEC als optimale Gelegenheit für das Knüpfen neuer und Festigen bereits bekannter Kontakte. 

Wir freuen uns bereits auf die kommenden Veranstaltungen, wie z.B. das IKV-Kolloquium 2020 und die Fakuma 2020!