Montag, 26. Februar 2018

M.TEC als Aussteller auf dem 29. IKV-Kolloquium in Aachen

29. Internationales Kolloquium Kunststofftechnik Aachen

Das internationale Kolloquium Kunststofftechnik des Instituts für Kunststoffverarbeitung der RWTH Aachen gilt als global anerkannter Branchentreff der industriellen Kunststoffverarbeitung. Im Aachener Eurogress kommen Vertreter aus Forschung und Industrie zusammen, um Trends und Ideen zu diskutieren und Kontakte auszutauschen.

Auf dem 29. internationalen Kolloquium Kunststofftechnik vom 27.-28. Februar 2018 ist die M.TEC Ingenieurgesellschaft für kunststofftechnische Produktentwicklung als Aussteller vertreten.


M.TEC – Experten für kunststofftechnische Produktentwicklung

Als Ideengeber und Innovator in der kunststofftechnischen Produktentwicklung präsentiert M.TEC auf dem 29. Kolloquium einen brandneuen, revolutionären Weg der Verzugsoptimierung: Die Verzugsoptimierung am digitalen Zwilling. Mit diesem neuartigen Berechnungsverfahren eröffnen sich ganz neue Möglichkeiten, den Verzug von Präzisionsbauteilen aus Kunststoff durch Simulation & Berechnung zu minimieren.


M.TEC – die Brücke zwischen Innovation und Serie

M.TEC gilt als Spin-off des IKV Aachen. Die Ingenieurgesellschaft aus Herzogenrath bei Aachen ist mit dem Institut für Kunststoffverarbeitung seit 1991 eng verbunden – und heute einer der führenden Entwicklungsdienstleister mit großer Expertise in der Kunststofftechnik und interdisziplinärem Know-how in der Produktentwicklung.

Das Kolloquium ist die ideale Plattform für M.TEC, aktuelle Entwicklungsstrategien in der Bauteilentwicklung und Prozessauslegung den Interessenten aus der Industrie zu erläutern und zur Anwendung zu bringen. Und nicht zuletzt ist das IKV-Kolloquium ein hervorragendes Forum, um mit jungen Talenten und Nachwuchskräften ins Gespräch zu kommen.