Materialkenntnisse

Materialkenntnisse-CAE-Engineering

Warum sind Materialkenntnisse so wichtig?

Materialeigenschaften sind neben den Geometriedaten und den Randbedingungen die wichtigste Eingangsgröße für die Simulation.

Die Materialeigenschaften sind hierbei abhängig vom Material und dem Lastfall sehr unterschiedlich. So weisen z.B. Kunststoffe ein stark anisotropes, dehnratenabhängiges, nichtlineares viskoelastisches Materialverhalten bei hohen Belastungsgeschwindigkeiten auf. Metalle hingegen können häufig mit einem elasto-plastischen Materialverhalten nachgebildet werden.

Weiterhin ist die Nachbildung des Materialverhaltens entscheidend von dem Lastfall abhängig, der in der Simulation betrachtet werden soll. So macht z.B. die Nachbildung der Dehnratenabhängigkeit bei einer Simulation eines statischen Lastfalles keinen Sinn.

Verständnis des Materialverhaltens, der Materialmodelle und der Ziele der Simulation

Es erfordert ein tiefes Verständnis des Materialverhaltens, der Materialmodelle und der Ziele der Simulation, um die Entscheidung treffen zu können, welches Materialmodell für die jeweilige Simulation verwendet werden kann.

Als spin-off des Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) der RWTH Aachen sind wir bestens mit den Materialeigenschaften der Kunststoffe vertraut. Darüber hinaus haben wir durch die Erfahrung der Simulationsprojekte aus über 20 Jahren ein großes Expertenwissen für Metalle und andere Materialien aufgebaut.