Methodenentwicklung

CAE Methodenentwicklung

Um physikalische Vorgänge mit Hilfe von Computern simulieren zu können, müssen aus den realen Vorgängen simulierbare Modelle abgeleitet werden.

Für Standardaufgaben gibt es hierfür kommerzielle Softwarepakete, wie z.B. Abaqus, Moldflow oder Star CCM+, mit denen z.B. Kräfte, Verformungen oder Strömungen ermittelt werden können. Diese Softwaretools sind dabei meistens auf einen speziellen Bereich der Physik spezialisiert.

Häufig gibt es allerdings Aufgabenstellungen, bei denen mehrere physikalische Effekte gleichzeitig betrachtet werden müssen oder bei denen z.B. die Fertigung der Bauteile für die mechanische Bauteilauslegung von großer Bedeutung ist.

Für solche Aufgabenstellungen gibt es in der Regel keine Lösungen von der Stange sondern es müssen Lösungsansätze und Methoden erarbeitet werden, wie die entsprechenden Probleme simulativ gelöst werden können.

 

Interdisziplinäres Simulationsteam von M.TEC CAE

Beste Voraussetzungen zur Methodenentwicklung

  • vertiefende Kenntnisse der Teilbereiche der Physik
  • langjährige Erfahrung mit professionellen Softwaretools
  • eigenprogrammierte Subroutinen, Elementtypen und Interfaces

In unserem Team arbeiten seit Jahren Experten für mechanische, thermische und strömungstechnische Fragestellungen Hand in Hand mit den Experten für die Auslegung der Fertigungsvorgänge wie die Füllung von Spritzgussbauteilen, das Drapieren von Gewebematten oder das Tiefziehen von Blechen.

In Kombination mit unserer Softwareausstattung und unserer großen Erfahrung in der Programmierung von Routinen, versetzt uns dies in die Lage Simulationsmethoden für die vielfältigsten Fragestellungen zu entwickeln.