Thermoplast-Schaumgießen / MuCell

Simulation des Thermoplastischen Schaumgießens TSG

Spritzgießprozess Sonderverfahre - Thermoplastisches Schaumgießen

Beim Thermoplastischen Schaumgießen (TSG) oder auch "MuCell-Verfahren" genannt, wird die Schmelze mit komprimierten Gasblasen geimpft. Die Füllung der Form erfolgt wie beim konventionellen Spritzguss, wobei die Form nicht ganz gefüllt wird. Die Restfüllung der Form erfolgt durch die Expansion der Gasblasen.

Die Vorteile dieses Verfahrens liegen in der Verzugsarmut der Bauteile und dem geringen Bauteilgewicht. Eine Reduzierung des Bauteilgewichtes von 10% ist mit diesem Verfahren ohne größeren Verlust der Festigkeit des Materials erreichbar.

Wir bilden den vollständigen Prozess des MuCell-Verfahrens inklusive des Aufschäumens des Materials bis hin zum Schwindungs- und Verzugsverhalten des Bauteils in der Simulation ab. Hierbei kann der Prozess ohne zusätzliche Messung von Materialparametern für alle Thermoplastischen Werkstoffe simuliert werden.