Robust Design Optimierung (RDO)

Unendlich viele Möglichkeiten – ein Optimum
Produkte und Prozesse unterliegen zahlreichen Einflussgrößen, die schwanken und untereinander Wechselwirkungen haben. Der Mensch ist außerstande, diese Komplexität zu überblicken. In der Entwicklung und Konstruktion erreicht er das Optimum daher nie – Robust Design Optimierung hingegen meistert diese Aufgabe.

Eine sichere Methodik für die optimale Lösung

Mathematik errechnet aus allen Parametern das Optimum

Robust Design Optimierung ("RDO") ist eine sichere Methodik, mithilfe mathematischer Rechenmodelle in der Simulation zuverlässig auf gefragte Eigenschaften hin zu optimieren und dabei sämtliche streuende Faktoren angemessen zu berücksichtigen. So entstehen Produkte, Prozesse und Systeme, die in Bezug auf die vorgegebenen Randbedingungen zwangsläufig optimal ausgelegt sind: strapazierbar, stabil und einfach "robust".

Auf der mathematisch-theoretischen Ebene sind dieser Parameter-Optimierung keine Grenzen gesetzt. Neue Rechenmodelle ermöglichen zunehmend den praktikablen, wirtschaftlichen Einsatz als Entwicklungswerkzeug in der Produktentwicklung und Prozessoptimierung.

RDO steht in nahezu allen Anwendungsbereichen zur Verfügung – ganz gleich, ob es sich um ein Produkt handelt oder einen Produktionsprozess.

Perfekte Balance der Parameter

Die perfekte Balance
Wenn mehrere Parameter, die die Funktionserfüllung betreffen, widersprüchliche Ziele haben sind sie in einem robusten Produkt optimal ausbalanciert. Robust Design Optimization liefert Lösungen, die gleichzeitig auf alle Anforderungen hin optimiert sind – in Produkten, Herstellungsprozessen und ganzen Systemen.

Strapazierfähigkeit als Ergebnis
Robustes Design führt dazu, dass kleine Änderungen in einzelnen Parametern keinen oder nur einen vernachlässigbaren Einfluss haben. Robuste Produkte, Prozesse und Systeme sind gegenüber Störeinflüssen in der Praxis unempfindlich. Sie sind im Gebrauch unkompliziert, stabil und widerstandsfähig.

Hohe Wirtschaftlichkeit im Gesamtprojekt

Robust Design Optimierung steht für eine hohe Wirtschaftlichkeit im Gesamtprojekt:

Verbesserte Produktqualität

  • Höhere Wirkungsgrade bei ansonsten unveränderten Parametern
  • Reduziertes Risiko von Funktionsversagen
  • Neue Design-Informationen gewinnen – für mehr Produktqualität, Zuverlässigkeit und Leistung

Effizientere Konstruktion und Entwicklung

  • Die wichtigsten Einflussgrößen für die Leistungskriterien eines Produkts sicher identifizieren
  • In frühen Entwicklungsphasen unerwünschte Sensitivitäten beseitigen
  • Gezielte Steuerung von Ausfallwahrscheinlichkeiten über Robustheitsbewertungen
  • Weniger Versuche und Prototypen
  • Verkürzte Entwicklungszeiten

Reduzierte Qualitätsschwankungen

  • Robustere Konstruktion von Bauteilen und Baugruppen
  • Robustere Produktionsprozesse

Anwendungsbereiche von RDO

Robust Design Optimierung ist auf jeden Prozess und jedes Optimierungsproblem individuell anwendbar. Die Fragestellung muss sich lediglich durch Parameter definieren lassen und die Antwortgröße muss messbar bzw. auswertbar sein. Typische Anwendungsbereiche sind:

Produktentwicklung

  • Parameterfestlegung in Konstruktion und Entwicklung
  • Gezielte Steuerung von Ausfallwahrscheinlichkeiten
  • Optimierung bestehender Produkte

Produktionsprozesse

  • Ausschuss reduzieren
  • Taktzahl erhöhen/Zykluszeit verringern
  • Ressourcenverbrauch senken

Einen sehr großen Nutzen erzielt RDO im Bereich hochqualitativer Massenprodukte.

Color gradient
Robust Design Optimierung RDO
Warum M.TEC als Dienstleister für Robust Design Optimierung?

M.TECs Stärken als Ingenieurdienstleister für RDO sowie die Simulation & Berechnung:

Ganzheitlicher Produktentwickler

  • Interdisziplinäres Wissen in der Physik permanent hausintern verfügbar
  • Know-how in Produktentwicklung und Kunststofftechnik
  • Know-how in Produktionsmaschinen und Fertigungsprozessen

Experte für Simulation & Berechnung

  • Tiefgreifendes Verständnis der physikalischen und mathematischen Grundlagen
  • Expertenwissen in FEM-Berechnung, Simulationssoftware und Programmierung
  • 25 Jahre Erfahrung in der Verwendung, Anpassung und Erweiterung verschiedener Simulationssoftwaretools

Innovation und Wirtschaftlichkeit verbinden

  • In Forschungsprojekten, in der Universitätslehre und durch unser Engagement in Forschungsnetzwerken arbeiten wir ständig an Innovationen.
  • Übertragen wir neue Ideen in Produkte und Prozesse, so wenden wir konsequent Lösungsmethodik und Konstruktionssystematik an – für kurze Entwicklungszeiten und hohe Wirtschaftlichkeit.
Stefan Vogler, M.TEC
Ihr Ansprechpartner bei M.TEC
Stefan Vogler
Teamleiter CAE
 
+49 2407 9573-7324